69502 Hemsbach, Landstraße 35
06201-43185
info@brennessel-kino.de

Unsere Highlights im Dezember

Ein traditionelles Kino

Unsere Highlights im Dezember

Mit „Hitlerjunge Salomon“ und dem Holocaust-Überlebenden Salomon Perel startet das Programmkino Brennessel in Anwesenheit von Bürgermeister Jürgen Kirchner am 8. Dezember, um 11 Uhr, seine winterliche Filmreise durch den Dezember. Salomon „Sally“ Perel gab sich in der NS-Zeit als Hitlerjunge aus, um den Holocaust überleben zu können. Über sein Schicksal berichtet Perel auch am 7. Dezember, um 20 Uhr, bei einem Empfang des Fördervereins der Neuen Synagoge im Gespräch mit dem Fördervereinsvorsitzenden Albrecht Lohrbächer (Reservierungen sind hier möglich).

Winterzeit ist Kinozeit

Am 21. Dezember zeigen wir im Rahmen des Deutschen Kurzfilmtags um 18 Uhr Preisträger-Kurzfilme des vergangenen Kinojahres. Drei Tage später, an Heiligabend, öffnet die Brennessel ihre Pforte für Gäste, die dem Weihnachtstrubel entfliehen möchten. Bei Plätzchen, Brennessel-Tee und Weihnachtsfilmen besteht dann die Möglichkeit, sich ganz entspannt auf die Heilige Nacht vorzubereiten. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Weinheimer Obdachlosenhilfe sind erwünscht.

Salomon Perel ist Gast in der Brennessel

Heimat 3-Saga im Programm

Vom 25. bis zum 30. Dezember, jeweils um 11 Uhr, geht das Weihnachtsprogramm dann mit der preisgekrönten Hunsrück-Saga „Heimat 3“ von Edgar Reitz zu Ende: Das Epos schlägt einen Bogen vom Mauerfall bis zum Millenium. Jede Folge ist auch für sich alleine verständlich. Der Sonderpreis pro Folge beträgt fünf Euro, alle Folgen zusammen kosten 20 Euro. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 06201-43185 empfohlen. 

Wir zeigen die Heimat 3-Saga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Call Now Button